Krankengymnastik in unserer Praxis für Physiotherapie in Bogen

Krankengymnastik – Mit uns wieder fit werden

In der Physiotherapiepraxis Cornelia Holmer-Hainz in Bogen steht die Verbesserung und Wiederherstellung sämtlicher Alltagsaktivitäten an erster Stelle.

Ein großer Anteil der Behandlungen in unserer Physiotherapiepraxis in Bogen fällt in den Bereich der Krankengymnastik. Sie dient auch dazu, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten wiederherzustellen.

Krankengymnastik sind passive, durch den Therapeuten durchgeführte Maßnahmen sowie aktive Bewegungen des Patienten.

Ob Rehabilitation oder Prävention: Der Weg zurück zur alten Stärke muss kein steiniger sein. Mit unseren Konzepten tragen wir zu Ihrer vollständigen Genesung mit größtmöglicher Sorgfalt bei. Unsere Kompetenzen in therapeutischen Fragen sichern wir durch jahrelange Erfahrung in sämtlichen Feldern der Krankengymnastik.

  • Aktivierung von Heilungsprozessen
  • Rehabilitation
  • Vorbeugung von Fehlentwicklungen und -haltungen
  • Erlernen von Eigenübungsprogrammen zur Prophylaxe, Erziehung zu Eigenverantwortung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Ursachenerläuterung

Unsere individuell auf Sie abgestimmte Krankengymnastik

Unsere Therapeuten in der Physiotherapiepraxis Holmer-Hainz in Bogen erarbeiten einen auf Sie persönlich abgestimmten Behandlungsplan.

Besonders wichtig ist in der Physiotherapie ist Ihre Eigenbeteiligung, deshalb erhalten Sie von unseren Therapeuten einen auf Sie persönlich abgestimmten Übungsplan für zuhause, wie sie krankengymnastische Übungen in Ihren Alltag einbauen können.

Wir arbeiten mit passiven Maßnahmen wie: Lagerung, Massage, Dehnungen
und mit aktiven körperlichen Bewegungsübungen wie: Widerstandsübungen, Kräftigungsübungen, Koordination.

Und das natürlich immer angepasst auf Ihre individuelle Situation oder spezifisch auf Ihre Sportart.

Die Einsatzmöglichkeiten der Krankengymnastik:

  • Einübung von Alltagsbewegungen nach langer Ruhigstellung
  • Verbesserung des Gleichgewichts
  • Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit
  • Schmerzreduktion
  • Einsatz nach einer OP oder Verletzung
  • Vorbeugung und Beseitigung von Schäden des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • Beckenbodengymnastik
  • Sportartenspezifisches Training nach Verletzungen