Manuelle Therapie in unserer Praxis für Physiotherapie in Bogen

Die manuelle Therapie ist eine Fachrichtung der Physiotherapie.

Bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats wenden wir in unserer Praxis für Physiotherapie in Bogen die Behandlungsform der manuellen Therapie (MT) an. Ziel ist es, das Zusammenspiel von Muskeln, Gelenken und Nerven wiederherzustellen und Schmerzen zu linden.

Die manuelle Therapie ist gelenkschonend und wird daher häufig als Ergänzung zur Krankengymnastik empfohlen.

Neben der Untersuchung werden primär Schmerzen oder körperliche Einschränkungen behandelt (an Gelenken und den in Verbindung stehenden Weichteilen wie Muskeln, Bänder, usw.), um Funktionsstörungen des Bewegungsapparats beheben.

Ablauf der Behandlung

Man benötigt keine Instrumente für eine Manuelle Therapie. Es werden ausschließloch die Hände des Therapeuten zur Lokalisierung und Behandlung des Schmerzes verwendet.  Der Manualtherapeut überprüft beim Patienten neben dem Endgefühl bei passiven Bewegungen auch das Bewegungsausmaß. Es werden spezielle Grifftechniken angewandt, mit denen man über Impulsstärke und -richtung so selektiv wie möglich auf das Gewebe einwirkt, das die Beschwerden verursacht.

Mit Hilfe der manuellen Therapie können folgende Beschwerdebilder gut behandelt werden:

  • Arthrose
  • Kalkschulter
  • Tennis-Ellbogen
  • Bewegungseinschränkungen / Verminderte Gelenkbeweglichkeit
  • Gelenkblockierung
  • Zustand nach Entzündungen von Gelenken
  • Zustand nach Operationen und Ruhigstellung
  • Instabilitäten
  • Migräne / Kopfschmerz
  • Schwindel
  • Kiefergelenksprobleme
  • Halswirbelsäulen- und Wirbelsäulen-Problemen
  • Störung der für das Gelenk zuständigen Nervenfunktionen

Wann wird manuelle Therapie verordnet?

Die manuelle Therapie wird vom Arzt verordnet. Kombiniert kann die manuelle Therapie – je nach Krankheitsbild – mit Elektrotherapie, Krankengymnastik oder Fango.